• ABOUT

    Architektur ist nicht nur für einen großen Anteil des Weltenergieverbrauchs verantwortlich. Architektur ist Energie. Eine Linie auf Papier, die eine architektonische Absicht darstellt, impliziert in vielen Fällen Jahrzehnte bzw. Jahrhunderte von damit einhergehenden Energie- und Stoffströmen. Am Institut für Gebäude und Energie (IGE) wird energieeffiziente Architektur als Triade aus minimiertem Energieverbrauch, optimalem Raumklima und exzellenten räumlichen Qualitäten - sowohl auf der urbanistischen als auch auf der Gebäudeebene - begriffen.

     

    Die Erfahrung und das gesammelte Knowhow aus der Praxis des Beratungsunternehmens Energy Design Cody Consulting durch Kollaborationen mit Architekturbüros wie Coop Himmelb(l)au, OMA, Miralles Tagliabue, Delugan Meissl, MVRDV - um nur einige zu nennen -, fließen in die Grundlagenforschung und über Vorlesungen und Impulsvorträge in die Lehraktivitäten am Institut ein, so dass die Studierenden ebenfalls direkt davon profitieren können.

     

    Seit 2010 wird das Konzept verfolgt, jedes Jahr ein Thema vorzubereiten, das in einem gesamten Studienjahr behandelt wird. Das Ziel dabei ist, die Aufmerksamkeit in Lehre und Forschung auf eine bestimmte Fragestellung konzentrieren zu können. Damit wird es möglich, die Lehr- und Forschungstätigkeiten des Instituts für einen klar begrenzten Zeitraum einem bestimmten Thema zu widmen und Synergien zwischen den verschiedenen Bereichen zu nutzen. Am Ende des Jahres werden die Ergebnisse aus Lehre und Forschung in einer Broschüre zusammengefasst und gemeinsam mit dem Jahresthema des kommenden Studienjahres allen Mitgliedern der Fakultät vorgestellt.

     

  • BACHELOR

  • MASTER

  • KONTAKT

    Technische Universität Graz Institut für Gebäude und Energie Rechbauerstrasse 12 / II 8010 Graz Sekretariat Tel +43(0)316/873-4751 Fax +43(0)316/104751 ige@tugraz.at Facebook ﷯
  • IMPRESSUM

    Inhaltlich verantwortlich:

     

    Institut für Gebäude und Energie

    Rechbauerstrasse 12/II

    8010 Graz

     

    ige@tugraz.at

     

     

    Konzeption, Design und technische Umsetzung:

    www.alexandrudan.at

     

    Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Namentlich gekennzeichnete Beiträge in den Diskussionsbereichen geben die Meinung des Autors wieder. Für die Inhalte der Beiträge sind ausschließlich die Autoren zuständig.

     

D |

E

159.801 | SE Energy Design | W/S| 4SWS | 6ECTS | Master | Wahlfach

Energy Design

INFO

PROJEKTE

In diesem Seminar untersuchen wir neue Ansätze zu Hotelgebäuden in unterschiedlichen Klimazonen mit dem Ziel, innovative und möglicherweise radikale neue Ideen zum Thema beizutragen. In enger Zusammenarbeit mit Prof. Brian Cody werden Sie Teil eines Teams sein, welches untersucht, wie lokale, natürliche Kräfte genutzt werden können, um die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden zu maximieren. Dabei werden die Parameter Gebäudeform, Gebäudehülle, Klimatisierung und Energieerzeugung berücksichtigt.

 

Inspiriert von aktuellen Projekten, bei denen das Büro Energy Design Cody die Klima- und Energiekonzepte entwickelt hat, werden wir untersuchen, wie die Gebäudeform auf die Parameter der Gebäudenutzung und des lokalen Klimas reagieren kann. Daraus werden Schlüsse gezogen, wie Gebäude entwickelt werden können, die sich positiv auf die lokale Umwelt auswirken. In diesem Seminar lernen Sie, mit Klima, Energie und natürlichen Kräften im Gebäudeentwurf umzugehen.

 

Die Typologie des Hotels bietet zwar viele unterschiedliche Ansätze und Ausdrucksformen, ist jedoch eine der universellsten Gebäudetypologien und berücksichtigt nur selten den lokalen klimatischen und kulturellen Kontext. Ausgehend von der Analyse relevanter Fallstudien werden wir versuchen, die grundlegende DNA dieser Typologie hinsichtlich ihrer Funktionalität, räumlichen Konfiguration und Energieflüsse zu verstehen.

 

Der Schlüssel zum „genetischen Code“ ist das Hotelzimmer, welches den Grundbaustein des Hotelgebäudes darstellt. Dieses werden wir eingehend untersuchen, bevor wir mit Varianten, Parameterstudien und Entwurfsübungen fortfahren. Die dabei gewonnenen Kenntnisse werden uns bei der Entwicklung neuer Ansätze für den Entwurf von Hotelgebäuden helfen, und uns dabei unterstützen, universelles Wissen über das Thema Gebäude und Energie zu erschließen, das bei der Entwicklung zukünftiger nachhaltiger High-Performance Gebäude von Nutzen sein kann.

 

 

 

 

 

copyright - Institut für Gebäude und Energie, TU Graz, 2020

Impressum