INSTITUT AKTUELLES LEHRE FORSCHUNG KONTAKT
  • ABOUT

    Vor dem vorherrschenden Hintergrund der globalen Erwärmung, rapide zur Neige gehenden Energieressourcen, exponentiellen Bevölkerungswachstums, steigenden geopolitischen Instabilitäten, die aus der Unsicherheit der zukünftigen Energieversorgungssituation resultieren, zusammen mit der Tatsache, dass Gebäude für mindestens 40% des weltweiten Energieverbrauches verantwortlich sind, ist gute Architektur ohne ein gutes Energiekonzept nicht möglich.

     

    Gebäude stellen einen Großteil eines der wahrscheinlich größten Probleme unserer Gesellschaft dar - nämlich die gerechte Aufteilung, der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Architektur kann somit einen Großteil der Lösung darstellen. Nie zuvor wurde dieser Disziplin eine vergleichbare Chance geboten, eine derartige zentrale Rolle in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Gute Architektur ist immer ein konkreter Ausdruck der kulturellen Werte, Prioritäten und Hoffnungen einer Gesellschaft. Jetzt kann sie auch die physische Antwort für diese existentielle Herausforderung liefern.

     

    Eine nachhaltige Entwicklung kann per Definition nicht mit einem gleichzeitigen Verlust an der architektonischen Qualität unserer gebauten Umwelt einhergehen. Ein Gebäude mit wenig architektonischer Qualität und einem guten Energiekonzept leistet somit keinen wirklichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Schwerpunkt der Forschung und Lehre am IGE ist die Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten und die Entwicklung von Architektur- und Urban Designprojekten, welche durch Optimierung ihrer Form und Struktur inhärent hoch energieeffizient sind.

     

  • TEAM

    Institutsleiter

    Brian Cody

    Sekretariat

    Doris Damm

    Sprechstunden n. V. im Sekretariat

    Öffnungszeiten Sekretariat:

    Montag - Freitag, 09:00 - 12:00

    doris.damm@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Alexander Eberl

    Sprechstunden Mittwoch 11:00 - 12:00

    alexander.eberl@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Aleksandar Tepavcevic

    Sprechstunden Freitag 11:00 - 12:00

    aleksandar.tepavcevic@tugraz.at

    Universitätsassistentin

    Christiane Wermke

    christiane.wermke@tugraz.at

    Projektassistent/Lehrbeauftragter

    Sebastian Sautter

    sautter@tugraz.at

    Lehrbeauftragte

    Hatice Cody

    hatice.cody@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    dan@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Martin Schneebacher

    martin.schneebacher@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Minoru Suzkuki

    minoru.suzuki@tugraz.at

    Studienassistentin

    Vesa Bunjaku

    vesabunja@gmail.com

    Studienassistentin

    Saša Sever

    sever@student.tugraz.at

D /

E

LV 159.508 - Bachelor

Entwerfen spezialisierter Themen

INFO

PROJEKTE

Die Übung Entwerfen spezialisierter Themen befasst sich mit dem Thema des klimagerechten Bauens. Dem Leitspruch form follows energy folgend, konzentrieren wir uns dabei auf die energetische Optimierung von Gebäuden in der frühen Planungsphase. Es sind die elementaren, gestaltgebenden Entscheidungen, die in dieser Übung im Vordergrund stehen: Die Lage, die Orientierung, die Form, die Zonierung und die Organisation von Gebäuden. Denn hier hat der Planer noch die größte Einflussmöglichkeit auf den ökologischen Fußabdruck seines Werkes. Je später energetische Überlegungen in den Entwurfsprozess Eingang finden, desto kleiner wird das Optimierungspotential und desto höher wird der konstruktive und technische Aufwand, um die gesteckten Ziele zu erreichen.

 

Ausgehend von der Frage nach der Universität von morgen werden wir uns dem Thema Modernisierung widmen: Wie müssen Universitätsgebäude von heute adaptiert werden, um den Anforderungen von morgen gerecht zu werden? Dazu werden wir reale Fallbeispiele analysieren und ihre räumlichen, funktionellen und energetischen Rahmenbedingungen und Potentiale ausloten.

Im Fokus stehen dabei Fragen nach Ressourceneffizienz, Flexibilität, Adaptabilität und Synergieeffekte zwischen unterschiedlichen Nutzungen, aber auch um Fragen, die über das Bauliche hinausgehen: Etwa Fragen nach den sich wandelnden gesellschaftlichen und technologischen Rahmenbedingungen und der Rolle der Universität in der Gesellschaft. Diese übergeordneten Überlegungen haben wiederum Einfluss auf die räumliche Ausformulierung und sind im Sinne einer ganzheitlichen Vision in den Entwurf miteinzubeziehen.

 

Dieses Semester findet die Übung im Rahmen des Studierendenwettbewerbs University 2068 mit freundlicher Unterstützung der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) statt.

Die in der Übung ausgearbeiteten Konzepte und  Entwürfe treten zusammen mit den Arbeiten aus der VU Architektur und Energie um den Preis in der Kategorie Bachelor an.

 

Mehr Infos dazu in unserer Broschüre:

 

University 2068, Student Competition

 

tug online

copyright - Institut für Gebäude und Energie , TU Graz, 2016

Impressum