INSTITUT AKTUELLES LEHRE FORSCHUNG KONTAKT
  • ABOUT

    Vor dem vorherrschenden Hintergrund der globalen Erwärmung, rapide zur Neige gehenden Energieressourcen, exponentiellen Bevölkerungswachstums, steigenden geopolitischen Instabilitäten, die aus der Unsicherheit der zukünftigen Energieversorgungssituation resultieren, zusammen mit der Tatsache, dass Gebäude für mindestens 40% des weltweiten Energieverbrauches verantwortlich sind, ist gute Architektur ohne ein gutes Energiekonzept nicht möglich.

     

    Gebäude stellen einen Großteil eines der wahrscheinlich größten Probleme unserer Gesellschaft dar - nämlich die gerechte Aufteilung, der uns zur Verfügung stehenden Ressourcen. Architektur kann somit einen Großteil der Lösung darstellen. Nie zuvor wurde dieser Disziplin eine vergleichbare Chance geboten, eine derartige zentrale Rolle in der Geschichte der Menschheit einzunehmen. Gute Architektur ist immer ein konkreter Ausdruck der kulturellen Werte, Prioritäten und Hoffnungen einer Gesellschaft. Jetzt kann sie auch die physische Antwort für diese existentielle Herausforderung liefern.

     

    Eine nachhaltige Entwicklung kann per Definition nicht mit einem gleichzeitigen Verlust an der architektonischen Qualität unserer gebauten Umwelt einhergehen. Ein Gebäude mit wenig architektonischer Qualität und einem guten Energiekonzept leistet somit keinen wirklichen Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft. Schwerpunkt der Forschung und Lehre am IGE ist die Maximierung der Energieperformance von Gebäuden und Städten und die Entwicklung von Architektur- und Urban Designprojekten, welche durch Optimierung ihrer Form und Struktur inhärent hoch energieeffizient sind.

     

  • TEAM

    Institutsleiter

    Brian Cody

    Sekretariat

    Doris Damm

    Sprechstunden n. V. im Sekretariat

    Öffnungszeiten Sekretariat:

    Montag - Freitag, 09:00 - 12:00

    doris.damm@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Alexander Eberl

    Sprechstunden Mittwoch 11:00 - 12:00

    alexander.eberl@tugraz.at

    Universitätsassistent

    Aleksandar Tepavcevic

    Sprechstunden Freitag 11:00 - 12:00

    aleksandar.tepavcevic@tugraz.at

    Universitätsassistentin

    Christiane Wermke

    christiane.wermke@tugraz.at

    Projektassistentin/Lehrbeauftragte

    edina.majdanac@tugraz.at

    Projektassistent/Lehrbeauftragter

    podmirseg@verticalfarminstitute.org

     

    Projektassistent/Lehrbeauftragter

    Sebastian Sautter

    sautter@tugraz.at

    Lehrbeauftragte

    Hatice Cody

    hatice.cody@tugraz.at

    Lehrbeauftragte

    alexandru.daan@gmail.com

    Lehrbeauftragter

    Wolfgang Löschnig

    wolfgang.loeschnig@tugraz.at

    Lehrbeauftragter

    Martin Schneebacher

    martin.schneebacher@tugraz.at

    nawara@exikon.at

    Lehrbeauftragter

    Minoru Suzkuki

    minoru.suzuki@tugraz.at

    Studienassistentin

    Vesa Bunjaku

    vesabunja@gmail.com

    Studienassistentin

    Saša Sever

    sever@student.tugraz.at

D /

E

LV 159.777 - Master

Studio

INFO

PROJEKTE

Jahresthema - HOT/COLD

Im akademischen Jahr 2017/18 werden wir uns am Institut für Gebäude und Energie mit dem Entwerfen in extremen klimatischen Bedingungen beschäftigen. Der Klimawandel führt weltweit zu einer stärkeren Polarisierung der Klimabedingungen: extrem heiß und extrem kalt. Welche Einfluss hat diese Polarisierung auf den Entwurf unserer Städten und Gebäude? Führen diese klimatischen Extreme zu unterschiedlichen städtebaulichen Konfigurationen? Was sind die Unterschiede auf der Fassaden- und Gebäudeebene? In welchem dieser Klimate ist es möglich, behagliche Raumbedingungen energie-effizienter umzusetzen?

 

Entwurf – Universitätscampus

Die Studierenden werden einen Uni-Campus mit selbst-gewähltem Raumprogramm auf einem vorgegebenen Grundstück in zwei unterschiedlichen Klimazonen ausarbeiten. In der erste Phase konzentrieren wir uns auf die Findung einer passenden klima- und ortsbezogenen städtebaulichen Konfiguration. Nach erfolgreichen Abschluss dieser Phase werden die Studierenden die Einflüsse des Klimas auf der Gebäudeebene analysieren und seine Wirkung auf die raumorganisatorische und fassadenplanerische Prozesse reflektieren. Als Ergebnis, der finale Entwurf repräsentiert eine Symbiose von Strategien auf allen planungsrelevanten Ebenen.

 

Struktur und Ziele

Im Rahmen der Projektübung werden die Studierenden auch von zwei intensiven Workshops profitieren: Die gebundenen Wahlfächer Advanced building systems and Advanced facade technologies vermitteln das spezifische energie-bezogene Fachwissen, das für den erfolgreichen Abschluss des Entwurfs benötigt wird. Das Semester am IGE bietet auch eine Exkursion zum Campus der WU Wien und zahlreiche andere Veranstaltungen, wie die Cross Fertilisation und das Midterm Review, an denen die Studierenden ein Feedback für ihren Entwurf von unseren Gastkritikern bekommen werden. Das Hauptziel des Kurses ist die Vorbereitung der Studierenden auf künftige Herausforderungen der Profession, und in dessen Verlauf sie die Planungsprinzipien in schwierigen klimatischen Bedingungen lernen werden.

copyright - Institut für Gebäude und Energie , TU Graz, 2016

Impressum